Warum Sie mir Ihre Stimme fürs Könizer Gemeindeparlament 2017 geben sollten.

Ich vertrete viele Gruppen und kann mich in Sie einfühlen:

Wenn Sie Mann oder Frau sind, Eltern, Vater, Alleinerziehend, berufstätig, urban, gesellschaftsliberal und Steuerzahler, dann werde ich Ihre Interessen im Parlament vertreten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Für Männer
    Ich repräsentiere geschiedene, berufstätige Männer aus Erfahrung. Ich kenne die Sorgen und Probleme, die nicht so sehr von den Expartnerinnen, sondern vor allem von den Behörden und Gerichten verursacht werden.
  • Für Frauen
    Als Vater einer Tochter im zweiten Lehrjahr lerne ich jeden Tag wieder neue Facetten von Frauen im Berufsleben kennen.
  • Für Eltern
    Ich kenne aus eigener Erfahrung das Schulwesen, die Spielplätze, Kitas, Tagesschulen, Mittagstische, die Mütter-und-Väter Beratung und, und, und.
  • Für Alleinerziehende
    Auch 3 Jahre Erfahrung ist eine Erfahrung.
  • Für Berufstätige
    Ich kenne den ÖV und die Rush Hour sowie Laden- und Behördenöffnungszeiten zur Genüge. Da kann man noch viel verbessern.
  • Für Urbane
    Nach 25 Jahren Stadt Bern bin ich im Liebefeld angekommen. Wir haben hier die schöneren Pärke. Aber auch Bern macht ein paar Dinge besser.
  • Für Gesellschaftsliberale
    Gleicher Lohne für gleiche Arbeit? Logisch. Integration von ausländischen Mitbürgern? Klar, wenn sie mitmachen. Und selbstverständlich die volle Rechtsgleichheit aller Partnerschaftsmodelle (Ehe für alle). Staatlich kontrollierter Verkauf von „Drogen“? Auch da bin ich dafür.
  • Für Steuerzahler
    Als SBB Angestellter zahle ich nicht nur Steuern, ich lebe auch indirekt zu einem Teil davon. In beiden Fällen ist mir aber wichtig, dass mit Steuergeldern das bestmögliche daraus gemacht wird. Deshalb bin ich auch für die Trennung von Kirche und Staat.
  • Als GLP Mitglied
    stehe ich für den kompromisslosen Schutz der Biodiversität ein, ich bin für die Energiewende und unterstütze das GLP Parteiprogramm fast voll und ganz.
Engagement

Momentan bin ich neben meiner Parteizugehörigkeit (GLP Solothurn und Stadt Bern seit 2011) noch im Organisationskomittee der Kinonächte im Liebefeld Park engagiert. Für die Arbeit im Gemeindeparlament habe ich Zeit (das können auch nicht alle von sich behaupten).

Übrigens: Wenn Sie zu folgenden Gruppen gehören,
werde ich leider nichts für Sie tun:

IP-Suisse-Landwirt, Raser, Xenophob oder Homophob. Aber wahrscheinlich landen Sie schon gar nicht auf meiner Seite, wenn das auf Sie zutrifft. 😉

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.